Rallye

Rahmen-Ausschreibung für Rallye-Serien

(Stand: 17.04.2019)

Name der Serie:

Nordhessenpokal Rallye

DMSB-Genehmigungs-Nummer:

765/19

Status der Serie/Veranstaltungen

☐ International

☐ National A Plus inkl. NSAFP

☐ National A inkl. NEAFP                   

☒ National A

Vorwort:

Ausschreiber/Organisation:    Veranstaltergemeinschaft Nordhessenpokal e.V.

Ansprechpartner:                   Reiner Weste, 1.Vorsitzender

Mutterweg 6b
34537 Bad Wildungen

                        Tel.-Nr.:           05621-964410

                        Mobil-Nr.:        0171-1173978

                        Fax-Nr.:          +49 3212 1146194

                        Homepage:     www.nordhessenpokal.net

                        E-Mail:            weste@nordhessenpokal.net

Inhaltsverzeichnis:

Teil 1 Sportliches Reglement

1.         Einleitung

2.         Organisation

            2.1       Einzelheiten zu den Titeln und Prädikaten der Serie

            2.2       Name des zuständigen ASN

            2.3       ASN Visum/Genehmigungsnummer

            2.4       Name des Veranstalters/Promoters, Adresse und Kontaktdaten

                        (permanentes Rallyebüro)

            2.5       Zusammensetzung des Organisationskomitees

            2.6       Liste der Offiziellen (permanente Sportwarte)

3.         Bestimmungen und Rechtsgrundlagen der Serie

            3.1       Offizielle Sprache

            3.2       Verantwortlichkeit, Änderungen der Ausschreibung, Absage der Veranstaltung

4.         Nennungen

            4.1       Einschreibungen/Nennungen, Nennungsschluss und Teilnahmeverpflichtung

            4.2       Nenngeld für die Saison und je Veranstaltung

            4.3       Startnummern

5.         Lizenzen

            5.1       Erforderliche Lizenzstufen

            5.2       Bedingungen für Bewerber außerhalb ihres nationalen Gebiets

6.         Versicherung, Haftungsausschluss und Verzichtserklärung

            6.1       Versicherung des Veranstalters/Promoters

            6.2       Erklärungen von Bewerber, Fahrer und Beifahrer zum Ausschluss der Haftung, Verzichtserklärung des Fahrzeugeigentümers

7.         Veranstaltungen

            7.1       Serien-Terminkalender

8.         Wertung

            8.1       Punktetabelle

            8.2       Punktegleichheit

9.         Dokumentenabnahme

10.       Technische Abnahme/Technische Kontrollen

            10.1     Reparatur, Verplombung und Kennzeichnung von Fahrzeugteilen

            10.2     Zeitplan Technische Abnahme/Technische Kontrollen

11.       Kontrollstellen

12.       Veranstaltungsablauf

13.       Vorauswagen

14.       Titel, Preisgeld und Pokale

            14.1     Titel Gesamtsieger

            14.2     Preisgeld und Pokale

15.       Protest und Berufung

16.       Rechtswegausschluss und Haftungsbeschränkung

17.       TV-Rechte/Werbe- und Fernsehrechte

18.       Besondere Bestimmungen

Teil 2 Technisches Reglement

1.         Technische Bestimmungen der Serie

            1.1       Übersicht der ausgeschriebenen Gruppen/ Klassen

            1.2       Grundlagen der Technischen Bestimmungen

            1.3       Allgemeines/Präambel

            1.4       Fahrerausrüstung

            1.5       Generelle Bestimmungen, Erlaubte Änderungen und Einbauten

            1.6       Fahrzeug-Mindestgewichte und Ballast

            1.7       Hubraumfaktor für aufgeladene Motoren

            1.8       Abgasvorschriften

            1.9       Geräuschbestimmungen

            1.10     Werbung an Fahrerausrüstung/Wettbewerbsfahrzeug und Startnummern

            1.11     Sicherheitsausrüstung

            1.12     Kraftstoff und ggf. Einheits-Kraftstoff

1.12.1  Kraftstoffkontrollen

            1.12.2  Nachtanken, Tankanlagen und Kontrolle

            1.13     Definitionen Technik

Diese Ausschreibung besteht aus 10 Seiten.

Teil 1 Sportliches Reglement

1.         Einleitung

Die Serie Nordhessenpokal Rallye, wird in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Internationalen Sportgesetzes und seiner Anhänge und den nationalen Wettbewerbsbestimmungen des DMSB durchgeführt. Sie findet in Übereinstimmung mit den Wettbewerbsbestimmungen und den Technischen Bestimmungen der Serie statt, wobei die Technischen Bestimmungen mit den Sicherheitsbestimmungen des Anhang J der FIA (Artikel 253 bzw. 277) übereinstimmen.

Die Wettbewerbe werden nach dem Veranstaltungs- und Rallyereglement des DMSB durchgeführt, soweit nachfolgend oder in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung nichts anderes bestimmt ist.

Die Serie wird von folgenden Firmen unterstützt:

N/A

2.         Organisation

2.1       Einzelheiten zu den Titeln und Prädikaten der Serie

Die Veranstaltergemeinschaft Nordhessenpokal e.V., nachfolgend Serienausschreiber genannt, schreibt für das Jahr 2019 den Nordhessenpokal Rallye aus.

2.2       Name des zuständigen ASN

DMSB – Deutscher Motor Sport Bund e.V.

Hahnstraße 70, 60528 Frankfurt

Homepage: www.dmsb.de

E-Mail: info@dmsb.de

2.3       ASN Visum/Genehmigungs-Nummer

Die ausgeschriebene Serie mit dem vorliegenden sportlichen und technischen Reglement ist vom Deutschen Motor Sport Bund mit Datum am 17.04.2019 unter Reg.-Nr.: 765/19 genehmigt.

2.4       Liste der Offiziellen (permanente Sportwarte)

            (siehe auch jeweilige Veranstaltungsausschreibung)

N/A

3.         Bestimmungen und Rechtsgrundlagen der Serie

Diese Serie unterliegt den folgenden Bestimmungen:

  • Internationales Sportgesetz der FIA (ISG) mit Anhängen
  • DMSB-Veranstaltungsreglement
  • DMSB Rallye-Reglement
  • DMSB-Lizenzbestimmungen
  • Rechts- und Verfahrensordnung des DMSB (RuVO),
  • Rechts- und Verfahrensregeln der FIA
  • Beschlüsse und Bestimmungen des DMSB
  • Umweltrichtlinien des DMSB
  • Anti-Doping Regelwerk der nationalen und internationalen Anti-Doping Agentur

 (WADA/NADA-Code) sowie den Anti-Dopingbestimmungen der FIA

  • Sportliches und Technisches Reglement dieser Serie mit den vom DMSB genehmigten Änderungen und Ergänzungen (Bulletins)
  • Ausschreibungen der Veranstaltungen mit eventuellen Änderungen und Ergänzungen (Bulletins)
  • Straßenverkehrsordnung (StVO) der Bundesrepublik Deutschland
  • dem Ethikkodex und Verhaltenskodex der FIA und dem Ethikkodex des DMSB
  • den sonstigen Bestimmungen der FIA und des DMSB

3.1       Offizielle Sprache

Deutsch

Nur der deutsche, vom DMSB genehmigte Reglementtext ist verbindlich.

3.2       Verantwortlichkeit, Änderungen der Ausschreibung, Absage der Veranstaltung

  • Die Teilnehmer (=Bewerber, Fahrer, Beifahrer, Mitfahrer, Kraftfahrzeug-Eigentümer und
    -Halter) nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss nach dieser Ausschreibung vereinbart wird.
  • Die Ausschreibung darf grundsätzlich nur durch die genehmigende Stelle geändert werden. Ab Beginn der Veranstaltung können Änderungen in Form von Bulletins nur durch die Sportkommissare der Veranstaltung vorgenommen werden, jedoch nur, wenn aus Gründen der Sicherheit und / oder höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnung notwendig ist bzw. die in der Ausschreibung enthaltenen Angaben über Streckenlänge, Renndauer, Rundenzahl und Sportwarte oder offensichtliche Fehler in der Ausschreibung betrifft.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung oder einzelne Wettbewerbe aus vorgenannten Gründen abzusagen oder zu verlegen, vorbehaltlich der Zustimmung des jeweiligen ASN und der FIA, sofern der Kalender betroffen ist, Schadensersatz- oder Erfüllungsansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen.

4.         Nennungen

4.1       Einschreibungen/Nennungen, Nennungsschluss und Teilnahmeverpflichtung

Der Bewerber und/oder Fahrer/Beifahrer müssen sich nicht um Zulassung bewerben.

Eine Wertung erfolgt automatisiert, wenn der jeweilige Teilnehmer an mindestens 45% der Veranstaltungen der unter Art. 7. Aufgeführten Veranstaltungen teilnimmt.

4.2       Nenngeld für die Saison und je Veranstaltung

Einschreibgebühr: Es wird keine Einschreibgebühr berechnet.

Nenngeld je Veranstaltung: Siehe jeweilige Veranstaltungsausschreibung

(Das Rücktrittsrecht vom Nennungsvertrag (Nenngeldrückerstattung) ist im DMSB-Veranstaltungsreglement Art. 13 geregelt)

4.3 Startnummern

Die Teams erhalten für jede Veranstaltung neue Startnummern, die jeweils vom Veranstalter zugwiesen, werden.

5.         Lizenzen

5.1       Erforderliche Lizenzstufen

a) Fahrer/Beifahrer

Teilnahmeberechtigt sind alle Inhaber einer gültigen Fahrer- und Bewerberlizenz des DMSB gemäß den Lizenzbestimmungen für 2019 sowie entsprechend dem Status der Veranstaltung gemäß der jeweiligen genehmigten Veranstaltungsausschreibung.

Status der Veranstaltung Fahrer Beifahrer
R35/70 Min. Nationale Lizenz der Stufe C Min. Nationale Lizenz der Stufe C

Fahrer- und Beifahrer müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sein (nach nationalem Verkehrsrecht).

b) Bewerber

Bewerber, die sich mit dem Fahrer einschreiben, müssen eine internationale Firmen- oder Club Bewerberlizenz des DMSB für das Jahr 2019 besitzen und die Einschreibegebühr entrichtet haben. Bei Rallye R35 / R70 Veranstaltungen ist auch die Nationale Bewerber-Lizenz des DMSB für Clubs und Teams gültig.

d) DMSB-Sponsor-Card

Sponsoren oder Namensgeber, die neben dem Fahrernamen im offiziellen Programmteil sowie Nenn-, Starter- und Ergebnislisten genannt werden wollen, ohne gleichzeitig die Funktion eines Bewerbers zu übernehmen, können dies durch den Erwerb einer „DMSB-Sponsor-Card für Firmen, Clubs, Teams“ erreichen (nur für DMSB-genehmigte Veranstaltungen mit Ausnahme von Veranstaltungen mit FIA-Prädikat.

e)  Gastteams

N/A

f)  Altersregelung

gemäß den gültigen DMSB-Lizenzbestimmungen

5.2       Bedingungen für Bewerber außerhalb ihres nationalen Gebiets

N/A

6.         Versicherung, Haftungsausschluss und Verzichtserklärung

6.1       Versicherung des Veranstalters/Promotors

gemäß DMSB-Veranstaltungsreglement

6.2       Erklärungen von Bewerber, Fahrer und Beifahrer (=Teilnehmer) zum Ausschluss der Haftung, Verzichtserklärung des Fahrzeugeigentümers

gemäß DMSB-Veranstaltungsreglement 

7.         Veranstaltungen

7.1       Serien-Terminkalender

22.02.2019                  ADAC Welfen Winter Rallye Lauf 1  

23.02.2019                  ADAC Welfen Winter Rallye Lauf 2  

23.02.2019                  ADAC Welfen Winter Rallye Lauf 3

01.06.2019                  12. Rallye Grönegau

05.10.2019                  23. ADAC Rallye Bad Emstal

16.11.2019                  Rallye Hessisches Bergland

7.2       Zulässige Fahrzeuge

Es kommen ausschließlich Fahrzeuge zum Einsatz, die dem DMSB-Rallye-Reglement 2019 entsprechen.

Die Fahrzeuge müssen den Bestimmungen des Anhang J des ISG oder denen des DMSB entsprechen.

Zugelassene Fahrzeuge und Klassen- bzw. Divisionseinteilung sind den jeweiligen Veranstaltungsausschreibungen zu entnehmen.

8.         Wertung

8.1       Punktetabelle

Für die Wertungsläufe werden folgende Punkte vergeben:


Eine Wertung erfolgt automatisiert, wenn der jeweilige Teilnehmer an mindestens 45% der Veranstaltungen teilnimmt. Es werden die besten 70% der durchgeführten Veranstaltungen gewertet. Bruchteile unter 0,5 werden ab- und über 0,5 aufgerundet. Pro Start erhält jeder Teilnehmer in der jeweiligen Sparte 333 Bonuspunkte, die auch bei Streichergebnissen erhalten bleiben.

Formel zur Berechnung der Jahreswertung:

Es werden alle vom Veranstalter in der Ergebnisliste der jeweiligen Veranstaltung aufgeführten Klassen gewertet.

In den Klassen erfolgt die Punktezuteilung  nach folgendem Schema:

Anz. der Starter in der Klasse – Platzierung + 0,5
——————————————————————-   x 1000
Anz. der Starter in der Klasse

Bruchteile unter 0,5 werden ab- und über 0,5 aufgerundet

Für die Jahresendwertung werden alle Ergebnisse der einzelnen Rallyes berücksichtigt. Es gibt kein Streichresultat.

8.2       Punktegleichheit

Besteht bei der Endauswertung Punktgleichheit zwischen mehreren Teams, entscheidet die größere Anzahl der ersten, dann der zweiten und der weiteren Plätze aller durchgeführten Läufe. 

9.         Dokumentenabnahme

Folgende Dokumente müssen vom Fahrer/Bewerber vorgelegt werden:

–           Bewerber- und/oder Sponsorenlizenzen

–           Fahrer und Beifahrer Lizenzen

–           Fahrer und Beifahrer Personalausweis / Reisepässe

–           Führerschein (Fahrer / Beifahrer)

–           medizinische Eignungsbestätigung

–           ASN Genehmigung für ausländische Teilnehmer (falls erforderlich)

–           Vervollständigung aller Details im Nennungsformular

–           Versicherungsbestätigung

–           Zulassungsbescheinigung, Nachweis Haftpflichtversicherung

–           Zustimmung des Fahrzeugbesitzers (wenn Fahrer nicht Besitzer des Fahrzeuges ist)

Technische Abnahme:

–           Homologationsblatt (original)

–           Datenblätter

–           SOS / OK –Schild (DIN A 3)

–           „DMSB-Identity-Form“ für Fahrzeuge mit Straßenzulassung außerhalb Deutschlands der Gruppe F

10.       Technische Abnahme/Technische Kontrollen

Bei der Technischen Abnahme müssen die Fahrer oder von ihnen beauftragte Personen mit dem Wettbewerbsfahrzeug und der vorgeschriebenen Fahrer-Sicherheitsausrüstung erscheinen. Das Fahrzeug muss so vorgeführt werden, wie es im Wettbewerb eingesetzt wird (inkl. Startnummern) und muss den geltenden technischen Bestimmungen entsprechen.

Folgende Fahrzeug-Dokumente sind vorzulegen:

☒ Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I

☐ Kopie Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II

☐ Homologationsblatt

☒ Kopie Auszug aus der G-Fahrzeugliste

☒Zertifikat für Überrollvorrichtung

☒„DMSB Kraftfahrzeugpass (KFP), für Fahrzeuge mit Zulassung in Deutschland

10.1     Reparatur, Verplombung und Kennzeichnung von Fahrzeugteilen

gemäß DMSB Rallyereglement.

10.2     Zeitplan Technische Abnahme/Technische Kontrollen

Siehe jeweilige Veranstalterausschreibung

11.       Kontrollstellen

Es gelten die Bestimmungen des DMSB-Rallye-Reglements.

12.       Veranstaltungsablauf

Siehe Ausschreibung der Veranstaltung sowie Rallye-Guide.

13.       Vorauswagen

Es gelten die Bestimmungen des DMSB-Rallye-Reglements

14.       Titel, Preisgeld und Pokale

14.1     Titel Gesamtsieger

Das Team mit der insgesamt höchsten Punktzahl nach allen Wertungsläufen im/in der Nordhessenpokal Rallye erhält den Titel:

Nordhessenpokal Sieger/in Rallye

14.2     Preisgeld und Pokale

Bei der Siegerehrung werden an mindestens 25% der gewerteten Fahrer und Beifahrer Pokale ausgegeben.
Zusätzlich kommen Geldpreise zur Ausgabe. Die bestplatzierte Dame in jeder Sparte wird zusätzlich geehrt.

Die Vergabe weiterer Geld- und Sachpreise behält sich der Vorstand des NHP vor.

Besondere Bestimmungen

Um Geld- oder Sachpreise zu erhalten, ist die persönliche Teilnahme an der Siegerehrung Pflicht.

Über Ausnahmen von dieser Teilnahmepflicht an der Siegerehrung entscheidet der Vorstand.

Alle Preise, die nicht persönlich bei der Siegerehrung entgegengenommen werden, verfallen der Veranstaltergemeinschaft und werden im nächsten Jahr zusätzlich ausgegeben.

15.       Protest und Berufung

Bei Protesten und Berufung gelten das Internationale Sportgesetz der FIA, das Veranstaltungsreglement des DMSB, die Rechts- und Verfahrensordnung des DMSB sowie bei Berufungen zur FIA die Rechts- und Verfahrensordnung der FIA.

Protestkaution – zahlbar an den zu genehmigenden ASN der Veranstaltung:

Status International / National: siehe jeweilige Veranstaltungsausschreibung

Berufungskaution – zahlbar an den DMSB:

Status National                                                 500,00 €

Berufungskaution – zahlbar an die FIA:        6,000.00 €

zzgl. DMSB-Kostenpauschale für Internationale Berufung (FIA) 3.000,00€

(Protest- und Berufungskautionen sind mehrwertsteuerfrei)

16.       Rechtswegausschluss und Haftungsbeschränkung

  • Bei Entscheidung der FIA, DMSB, deren Gerichtsbarkeit, der Sportkommissare, des Serienausschreibers oder des Veranstalters als Preisrichter im Sinne des § 661 BGB ist der Rechtsweg ausgeschlossen.
  • Aus Maßnahmen und Entscheidungen des DMSB bzw. seiner Sportgerichtsbarkeit sowie der Beauftragten des DMSB und des Serienausschreibers können keine Ersatzansprüche irgendwelcher Art hergeleitet werden, außer bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Schadensverursachung.

17.       TV-Rechte/Werbe- und Fernsehrechte

Alle Copyright und Bildrechte liegen beim Nordhessenpokal e.V. einschließlich der Bilder, die von Fernsehübertragungen des/der Nordhessenpokal e.V. übernommen werden.

Alle Fernsehrechte des Nordhessenpokal e.V., sowohl für terrestrische Übertragung als auch für Kabel- und Satellitenfernsehübertragung, alle Videorechte und alle Rechte zur Verwertung durch sämtliche elektronische Medien, einschließlich Internet liegen beim Nordhessenpokal e.V..

Jede Art von Aufnahmen, Ausstrahlung, Wiederholung oder Reproduktion zu kommerziellen Zwecken ist ohne schriftliche Zustimmung des Nordhessenpokal e.V. verboten.

18.       Besondere Bestimmungen

Es gibt keine weiteren Besonderen Serienbestimmungen.